CURPAS auf der U.T.SEC

Zum dritten Mal in Folge findet die U.T.SEC im Nürnberger Messezentrum statt. Vom 6. - 7. März 2019 öffnet die Fachveranstaltung mit dem Schwerpunkt Sicherheit durch und vor unbemannten Systemen im Rahmen der Enforce Tac 2019 seine Türen. Die Enforece Tac ist die internationale Fachmesse für Führungs- und Einsatzmittel der Behörden mit Sicherheitsaufgaben mit rund 300 Ausstellern und 3.500 Besuchern und bietet mit der U.T. SEC ein interaktives Netzwerkkonzept für Aussteller, Besucher und Verbände. Auch dieses Jahr nimmt der CURPAS e.V. mit einem Gemeinschaftsstand an der Messe teil.

Dort präsentieren sich wie letztes Jahr eine Reihe der Mitglieder. Neben Yuneec, einem der führenden Unternehmen im Bereich Multicopter, stellen sich auch Drone Rescue mit dem ersten intelligenten Fallschirmrettungssystem für Drohnen vor. Des Weiteren sind Tholegrobotics, Hersteller von Spezialcoptern für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und Nxtbase, Anbieter der Smart-Glass-Technologie, ebenfalls Teilnehmer am CURPAS Gemeinschaftsstand. Komplettiert wird das Ausstellerfeld mit Butter and Salt tech marketing, die im Bereich der unbemannten Systeme innovatives, technisches Produktmarketing anbieten. „Da wir uns als Verein die Förderung der zivilen Nutzung von unbemannten Systemen auf die Fahne geschrieben haben, möchten wir die U.T.SEC aktiv dazu nutzen, auf interessante Themen rund um das unbemannte Fliegen aufmerksam zu machen", erklärt Dr. Christina Eisenberg, Netzwerkmanagerin GRW-Netzwerk CURPAS.

Neben dem Gemeinschaftsstand finden unter der Schirmherrschaft von CURPAS eine Reihe von spannenden Vorträgen statt. Hauptreferent ist Prof. Elmar Maria Giemulla. Er ist Repräsentant der Bundesregierung in der Study Group „Legal Issues" für unbemannte Luftfahrzeuge bei der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation und hat dort einen Beobachterstatus für die Abwicklung von Flugzeugunglücken. Sein Vortragsthema behandelt den generellen Einsatz von Drohnen: „Rettung oder Bedrohung aus der Luft? - was können BOS zur Sicherheit im Luftraum unternehmen". Des Weiteren werden stündlich interessante Vorträge zur Nutzung von unbemannten Systemen im Sicherheitsbereich angeboten.

Den CURPAS e.V. finden interessierte Besucher am Messestand F0-104. Die Vorträge finden im Seminarraum Venedig statt.

*****
CURPAS e.V., mit seinen inzwischen über 40 Mitgliedern, bietet als Verband ein breites Netzwerk für unterschiedlichste Akteure aus der UAS-Branche und unterstützt diese bei der Kooperation in verschiedensten Projekten. Mit dieser Arbeit soll der Wirtschaftsstandort Berlin/Brandenburg gefördert sowie der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen unterstützt werden.
CURPAS e.V. zugelassen als anerkannte Stelle DE.AST.046
durch das Luftfahrt Bundesamt
Dr. Christina Eisenberg
Netzwerkmanagerin GRW-Netzwerk CURPAS
Schatzmeisterin CURPAS e.V.

CURPAS e.V.
c/o Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Schönefelder Kreuz
Freiheitstraße 120 B, 15745 Wildau
www.curpas.de