www.lech-tec.de

Das inhabergeführte eigenfinanzierte mittelständische Unternehmen www.lech-tec.de und seine leistungsfähigen Partner (siehe auch Jointventure unter www.c5uav.com) decken das gesamte Themenfeld von Bau und Integration sowie den sicheren Betrieb im Rahmen der Flugdienstleistung im Bereich der (Flug-)drohnenbasierten Fernerkundung sowie immer neuen spannenden Anwendungsfällen für Drohnen, der Schulung, aber auch der Detektion und Abwehr von Drohnen  ab. Im Bereich der Postproduktion arbeiten wir seit längster Zeit projektbezogen nah mit Spezialisten der verschiedenen Genres und akademischen Disziplinen zusammen und unterstützen uns gegenseitig.

Dabei schließt unser Portfolio den Bau von Komplettsystemen bzw. die Integration von Nutzlasten gemäß den Wünschen und Anforderungen unserer Kunden auch von Drittanbietern ein. Über einen Partner wurde auch ein Anbieterübergreifender Reparaturservice für hochwertige Channel -und gewerbliche Drohnensysteme etabliert. Die Bauformen der Drohnen sind zumeist Multikopter, aber auch Flächensysteme und seit kurzem auch Hybriden. Die Abfluggewichte reichen bei den Multikoptern derzeit bis 20 kg, bei Flächen- und Hubschrauberdrohnen liegen sie gelegentlich auch bei mehreren hundert Kilogramm.

Unser Kundenkreis reicht vom Landwirt und Handwerksunternehmen über Landvermesser und in geringem Umfang bis hin zu verschiedenen Behörden. Die Mehrheit stellen jedoch mittelständische Unternehmen und nationale wie internationale Konzerne dar, die wir häufig auch in wiederkehrenden Einzelprojekten beraten bzw. unterstützen. 

Durch das Anlegen von Maßstäben aus der bemannten Luftfahrt (soweit notwendig) fällt es uns leicht, die unbemannte mit der bemannten Luftfahrt zu vereinen. Wir sind hier in entsprechende Projekte bzw. Initiativen eingebunden.

Wir legen Wert auf die Grundsätze des deutschen Ingenieurwesens (VDI) und damit auf verlässliche, sichere und einfach zu betreibende und zu wartende, dem Kundenbedarf entsprechende oder angepasste Drohnensysteme, die wir unseren teilweise durch uns geschulten und eingewiesenen Kunden an die Hand geben – denn „Flight-Safety is paramount!“

In geringerem Rahmen sind wir in Forschungsprojekten themenbezogen von Technischen Hochschulen, aber auch der Produktentwicklung (z. B. mit unserem Partner Infotecs/Berlin) als Systempartner für den fliegenden Anteil beteiligt und tragen zu den von uns besetzten Themen auf den verschiedenen Ebenen im Rahmen der Fort- und Weiterbildung, aber auch Kunden- und Breiteninformation vor.